2014 – 2022

Pilotprojekt "Pestizidfreier Golfplatz"

von Dr. Josef Hingerl

ehem. Clubpräsident GC Bergkramerhof

Geschäftsführer Golfanlage Bergkramerhof GmbH


Das Pilotprojekt „Pestizidfreier Golfplatz“ von Dr. Josef Hingerl endet am 31.12.2022 mit großem Erfolg:

 

Der gesamte 18 Loch Golfplatz Bergkramerhof mit pestizidfreien Grüns und der ökologischen Ausrichtung wird von der neuen Golfclub Bergkramerhof GmbH fortgeführt. Es heißt, in Zukunft wird der pestizidfreie und ökologische Ansatz, nicht nur in der Platzpflege, sondern auch in allen anderen Bereichen des Golfplatzes ausgebaut.“



Rückblick auf das Pilotprojekt „Pestizidfreier Golfplatz“ 2014-2022

 

Als im Mai 2014 die Stadt Wolfrathshausen einen Grundbucheintrag entdeckte, in dem auf dem halben Golfplatz Bergkramerhof (Dannhuber-Grund) der Pestizideinsatz untersagt ist, erkannte Golfplatzbetreiber und Clubpräsident Dr. Josef Hingerl mit Weitblick die besondere Chance, die sich aus dieser „Wettbewerbs-Katastrophe“ Platzpflege ohne Pestizide ergeben könnte.

Vorreiterrolle

Der fortan sogar gänzliche Verzicht auf Pestizide, war für den Bergkramerhof der Startschuss zu einem vorbildlichen Pilotprojekt bzw. der Beginn einer Vorreiterrolle im zukunftsfähigen „Greening of Golf“ in Deutschland.


Heute wissen wir bereits, dass die Europäische Union (EU) den Vorschlag eingereicht hat, um zum Jahr 2024 den Pestizideinsatz auf allen Golfplätzen in Europa zu verbieten (mehr) und wir wissen heute auch, dass die bayerische Gesellschaft mit Blick auf die Artenvielfalt (Rettet die Bienen) Pestizide mittlerweile stark ablehnt, doch damals in den Jahren 2014-2018 nahm die deutsche Gesellschaft Pestizide als Gefahr nicht wahr. Der legendäre 60 Mrd. Pestizid-Deal vom Bayer-Konzern in 2018 belegt eindrücklich den damals noch fehlenden Sinneswandel.

Sinneswandel 

Eben dieser fehlende Sinneswandel war offensichtlich der Grund, weshalb der Verzicht auf Pestizide am Bergkramerhof schließlich 150 Mitglieder dazu bewegte, den Golfclub lieber zu verlassen, statt gemeinsam im Sinne der eigenen Gesundheit und dem Naturschutz am Ziel des Greening of Golf festzuhalten.


Trotz den gewaltigen finanziellen Verlusten für den Golfplatzbetreiber Josef Hingerl, als Folge der verringerten Mitglieder-  und Gästezahlen, hielt Josef Hingerl an weiteren Investitionen sowie dem Pilotprojekt „Pestizidfreier Golfplatz“ als zukunftssichere Golfanlage fest.

Konzept „Neuer Golfsport ökologisch“

Um das Zukunftsmodell „Pestizidfreier Golfplatz“ systematisch in die Erfolgsspur zu führen, entwickelte Josef Hingerl im Winter 2018/2019 gemeinsam mit PGA Professional Mike Horlacher das Konzept „Neuer Golfsport ökologisch“.


Der daraufhin eintretende Erfolg des pestizidfreien Golfplatz Bergkramerhof sorgte schnell bereits im ersten Jahr (2019) für Begeisterung bei den Mitgliedern, Gastspielern und den Menschen in der Region.

Neue Qualität im Golfsport

Durch ein gutes Kommunikations-Konzept gelang der erhoffte Sinneswandel und die Golfer konnten sich fortan an der schönen und gesunden Natur erfreuen und das Spiel in vollen Zügen genießen. Insbesondere der besondere Schutz der Artenschutzflächen und die gänzliche Umsetzung der neuen Golfregeln 2019 (alle Roughs wurden fortan weder betreten noch bespielt) sorgte für ein besonders schnelles und entspanntes Golfspiel am Bergkramerhof. Eine neue Qualität im Golfsport.

Erneuerung der Grüns

Das Erfolgskonzept „Neuer Golfsport ökologisch“ beinhaltete aber auch eine aufwendige Erneuerung der Grüns am Bergkramerhof im Frühjahr 2019. Josef Hingerl wollte Grüns erschaffen, die bei professioneller Platzpflege einem Pestizidverzicht standhalten. Hierzu wurden unter der Leitung der Greenkeeper-Koryphäe Peter Shaw und Team, nicht nur auf allen Greens ein neuer, nährstoffreicher und giftfreier Boden aufgebracht und modelliert, auch eine genetisch fortgeschrittene Rasensorte (007) wurde eingesät.


Augusta National Syndrom

Trotz aller Greenkeeper-Bemühungen bleibt aber die nötige Einsicht, dass der pestizidfreie Golfplatz, also der Golfplatz der Zukunft, nicht mit dem Augusta National Golfplatz verglichen werden darf. Aus diesem Grund haben Josef Hingerl und Mike Horlacher bei der Konzepterstellung „Neuer Golfsport ökologisch“ den Sinneswandel der Golfer und besonders den Kampf gegen das Augusta National Syndrom zur wichtigsten Zielsetzung erklärt.


Gigantischer Spielbetrieb

Im März 2020, mit dem Einbruch der Corona-Pandemie, wurde jedoch der große Aufwind für den pestizidfreien Golfplatz Bergkramerhof schlagartig gestoppt. Während noch im Januar- März 2020 ein gigantischer Spielbetrieb am Bergkramerhof herrschte, verloren die Menschen schlagartig die Sinne für einen gesunden, perstizidfreien Golfsport mit Artenschutz. Ein Zustand, der leider bei vielen Golfern bis heute anhält. Doch spätestens in 2024, wenn alle Golfplätze in Europa auf Pestizide verzichten werden, wird der Sinneswandel im Golf kollektiv vollzogen und ein neuer Golfgenuss wird einkehren. Eben so wie am Bergkramerhof vor dem Coronaeinbruch in 2019…


Ehemaliger Clubpräsident Bergkramerhof Dr. Josef Hingerl freut sich für seine Mitglieder, die Verpächter Fagner und die liebgewonne Natur am Bergkramerhof.
Ehemaliger Clubpräsident Bergkramerhof Dr. Josef Hingerl freut sich für seine Mitglieder, die Verpächter Fagner und die liebgewonne Natur am Bergkramerhof.

Ende und Neustart

Das Pilotprojekt „Pestizidfreier Golfplatz“ von Dr. Josef Hingerl endete nun am 31.12.2022 mit dem großem Erfolg, dass der gesamte 18 Loch Golfplatz Bergkramerhof mit den pestizidfreien Grüns und der ökologischen Ausrichtung von einer neuen Betreibergesellschaft fortgeführt wird.

Freude, Freude, Freude

Besonders freut sich der nun ehemalige Bergkramerhof-Clubpräsident Dr. Josef Hingerl für seine Mitglieder, die Verpächter Fagner und die Natur am Bergkramerhof, dass es ihm gelungen ist, eine 9 Loch-Golfplatzvariante mit Neu- und Umbau-Ambitionen abzuwenden. Ein unnötiger Um- und Neubau sowie der sinnfreie Rückbau des halben Golfplatzes wäre nicht nur eine ökologische Todsünde gewesen und den Verlust eines besonderen Golfplatz-Juwels beschert, zudem hätten diese schrecklichen Pläne auch noch den Verpächtern Fagner eine erhebliche wirtschaftliche und soziale Ungerechtigkeit eingebracht.

Zukunftsfähigkeit bewiesen

Der pestizidfreie Golfplatz Bergkramerhof konnte also auch in seiner vielleicht schwierigsten Lebenszeit (Laufzeitende des Pachtvertrages) seine besondere Zukunftsfähigkeit beweisen. Josef Hingerl: "Ich hoffe, dass das Pilotprojekt Bergkramerhof viele europäische Golfplätze und viele Golfspieler und die es noch werden möchten motiviert, den baldigen Wandel in der EU zum pestizidfreien Golfsport mit Freude zu beschreiten. Ich bin mir sicher, alle können zu Gewinnern werden - unsere Gesundheit, die Artenvielfalt und letztendlich hoffentlich auch der Golfsport als Ganzes, der sein Greenwashing Image durch das EU Pestizidverbot verlieren möge und zur anerkannten Sport- Gesundheits- und Erholungsoase der Zukunft heranreifen wird."



So feierte die Golfanlage Bergkramerhof 2019 sein Pilotprojekt!


Aktuelles Bergkramerhof

Artenschutz

Golfanlage Bergkramerhof

Seit dem vollständigen Verzicht auf Pestizide im Jahr 2014 gilt der Bergkramerhof als 1. Ökologische Golfanlage in Deutschland. Nach den aktuellen Erkenntnissen in der Demenzforschung ist die pestizidfreie Platzpflege nicht nur für Fauna und Flora ein wichtiger Beitrag, sondern auch ein bedeutender Gesundheitsschutz für Golfspieler und Platzpfleger.

mehr...

Golfspielen Bergkramerhof

Umweltschutz

Golfanlage Bergkramerhof

Mit der Erneuerung aller Grüns mit moderner, resistenter Grassorte wurde im Frühjahr 2019 ein weiterer bedeutender Schritt zur Umweltfreundlichkeit vollzogen, da durch diese Maßnahme Wasser und Pflegemittel eingespart werden können. Zum Schutz der Umwelt, Golfer und Golfanlagen wird der Kampf gegen das Augusta-National-Syndrom unterstützt. mehr...


Golfsport ökologisch

Modernes Spiel

Golfanlage Bergkramerhof

Durch die weitreichenden Regeländerungen zum 1. Januar 2019 der Weltgolfverbände ist es der Golfanlage im Jahr 2019 gelungen, die besonderen Ziele der Initiative von R&A und USGA bestmöglich umzusetzen.
Die Golfanlage Bergkramerhof realisierte dank der Regeloptionen der R&A und USGA vereinfachte Platzregeln, die einen einzigartig zügigen und lockeren Spielablauf sowie einen besonderen Schutz der Naturflächen neben den Spielbahnen ermöglichten. mehr...

Deshalb Bergkramerhof...

Gesundheit

Golfanlage Bergkramerhof

Die neuesten Studien über die positiven Gesundheitseffekte des Golfsports und die neuen Volkskrankheiten sowie die Tragweite, als Golfanlage bereits über Jahre auf Pestizide zu verzichten, gaben im Sommer 2019 den Anlass, den treffenden Namen „Gesundheits- und Erholungsoase“ beizufügen.
Mit dem Namen „Gesundheits- und Erholungsoase“ beksnnte sich die Golfanlage Bergkramerhof dazu, Golf als Sport, Begegnung und im besonderen als schönste Form der Gesundheitsvorsorge zu pflegen. mehr...


Golfsport ökologisch

Artenschutzflächen "Golfotope" auf der Golfanlage Bergkramerhof


Die Golfanlage Bergkramerhof setzte nicht nur seit 2014 mit dem gänzlichen Verzicht auf Pestizide neue

Maßstäbe in der Golfplatzpflege, ganz im Sinne des Artenschutzes. Auch drei weitere Umweltprojekte seit 2019 sind Zeugnis des aktiven Einsatzes der ersten ökologischen (pestizidfreien) Golfanlage in Deutschland.

Mit dem Ziel, den Bestand der genetisch einheimischen Pflanzen- und Insektenwelt zu sichern, weiter zu entwickeln und zu vernetzen, hat der Bergkramerhof im Voralpenland südlich von München zum Saisonbeginn 2019, das Projekt "Golfotope" ins Leben gerufen.

Download
Projekt Golfotope Bergkramerhof_10.08.20
Adobe Acrobat Dokument 3.3 MB

Fliegen Sie doch einmal über den ökologischen Golfplatz Bergkramerhof und bewundern Sie unsere Artenschutzflächen!

Wir nennen diese unberührten Naturflächen auf dem Golfplatz "Golfotope".


Hier noch einmal ein wundervolles Film-Porträt der Golfanlage Bergkramerhof:


Hier unsere Film-Rückblicke bei Vimeo:

Rückblicke Clubleben:

Dr. Hingerl als Rechtsanwalt: Hier ein Rückblick zum Thema Corona-Verordnungen:



So geht es weiter beim Golfclub Bergkramerhof:


Pilotprojekt Golfanlage Bergkramerhof-

Der pestizidfreie Golfplatz